Virtuosen des Barock – 26.05.2018

Accademia dell'Arcadia

4. Konzert
26. Mai 2018, 19:00 Uhr

Virtuosen des Barock

Accademia dell’Arcadia
Sabrina Frey, Blockflöte
Fiorenza de Donatis, Barockvioline
Marco Frezzato, Barockcello
Philippe Grisvard, Cembalo

Georg Philipp Telemann (1681–1767)
Triosonate in a-Moll für Blockflöte, Violine und B.c.

Franceso Maria Veracini (1690–1768)
Sonate in A-Dur op. 2 n°9 für Violine und B.c.

Tarquinio Merula (um 1650)
La Cattarina

Andrea Falconiero (um 1650)
La suave melodia
Tarquinio Merula
La Pighetta La Ciaccona
(Canzoni per strumenti diversi, Napoli e Venezia 1650)

Giuseppe Sammartini (1695–1750)
Sonate in G-Dur für Blockflöte und B.c.

Georg Philipp Telemann (1681–1767)
Sonate in F-Dur für Violine, Violoncello und Cembalo

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Sonata XII «La Follia» g-Moll, RV 63 für Blockflöte, Violine und B.c.

Accademia dell’Arcadia

Die kleine Besetzung, die grosse Werke möglich macht

Das Barock-Ensemble Accademia dell’Arcadia wurde von Sabrina Frey gegründet und besteht aus hervorragenden Musikern, die sich auf historische Aufführungspraxis spezialisiert haben. Ziel ist es, lebendige Interpretationen auf Originalinstrumenten zum Klingen zu bringen, die den Zuhörer für kurze Zeit in die Welt des Barocks entführen.

Die Mitglieder sind neben ihrer Tätigkeit in renommierten Barockorchestern wie I Barrochisti (Lugano), Kammerorchester Basel, Il Giardino Armonico,, Accademia Bizantina, Europa Galante und Amsterdam Baroque Orchestra auch als internationale Solisten gefragt und arbeiten mit den besten Dirigenten unserer Zeit zusammen.

Das Repertoire des Ensembles konzentriert sich auf die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Die Kombination der Musiker mit der Besetzungsgrösse von zwei bis zu einer kleinen Hofkapelle ermöglicht die Aufführung herausragender Kammermusik. Eine variantenreiche Programmgestaltung mit verschiedenen Besetzungen lassen die Konzerte zu einem einzigartigen, elektrisierenden Erlebnis werden.

Die einzelnen Mitglieder des Ensembles sind Verträge mit Deutsche Harmonia Mundi (Sony), Berlin Classics, TYXart, Stradivarius sowie Novalis eingegangen. Des Weiteren haben sie mitgespielt bei Aufnahmen für Hänssler Classics, Harmonia Mundi France, Decca, Chandos, Virgin Classics und Deutsche Grammophon. Gemeinsame CDs des Ensembles erschienen bei Berlin Classics und TYXart.

Die gemeinsamen Auftritte in der Schweiz, Österreich, Italien und Deutschland ernten beim Publikum grossen Beifall und werden von der Presse hoch gelobt.

Sabrina Frey

Sabrina Frey

Künstlerische Leitung & Blockflöte

Die Schweizerin Sabrina Frey wird als «aufgeschlossen, innovativ und interessant» beschrieben und prägt den Charakter der Blockflöte und der Barockmusik unserer Zeit. Als Musikerin wurde sie mit Preisen und Auszeichnungen internationaler Wettbewerbe ausgezeichnet.

Konzert-Einladungen an internationale Festivals und Tourneen führten Freys Blockflöte bereits rund um die Welt, quer durch Europa, nach Russland und bis nach Japan.

Konzertmitschnitte wurden auf Fernsehen und Radio übertragen. CD Einspielungen erschienen bei TyxArt, Novalis, Berlin Classics, harmonia mundi france, Sony BMG und hänssler classics.

www.sabrinafrey.com

Fiorenzade Donatis

Fiorenza de Donatis

Violine

Als Schweizer Konzertmeisterin von I Barocchisti unter Diego Fasolis internationale Konzerttätigkeit mit renommierten Künstlern. Ergänzende Konzerte mit Amsterdam Baroque Orchestra, Europa Galante, Basler Kammerorchester und andere. Gewinnerin des Musica Antiqua Bruges Wettbewerbes 2006. Aufnahmen für Arts, Astrée, Chandos, Virgin Classics, Decca und Stradivarius. Gründungsmitglied des AleaEnsembles, das sich dem klassischen Streichquartett-Repertoire widmet. Lebt in Minusio im Schweizer Ticino.

www.fiorenzadedonatis.com

Marco Frezzato

Marco Frezzato

Barockcello

Erster Cellist und Solist bei Accademia Bizantina unter Ottavio Dantone. Einspielungen für Decca, EMI, Virgin Classica, L’Oiseau Lyra, Harmonia Mundi und Naïve. Ergänzende Konzerttätigkeit als Solist oder Cellist bei Il Giardino Armonico, Le Concert d’Astrée, Ensemble Accordone, Il Pomo d’Oro und zahlreichen Kammermusik Formationen. Gründungsmitglied des AleaEnsembles, das sich dem klassischen Streichquartett-Repertoire widmet. Lebt in der Nähe von Basel.

Philippe Grisvard

Philippe Grisvard

Cembalo

Rege internationale Konzerttätigkeit als gefragter Cembalist mit führenden Ensembles wie Chamber Orchestra of Europe,  Le Poème Harmonique, Le Concert d’Astrée, La Fenice und Les Nouveaux Caractères. Zusammenarbeit mit renommierten Dirigenten sowie zahlreiche CD Einspielungen. Seit 2011 ergänzendes Gesangsstudium mit Debüt als Sänger 2014 an der Oper in Dijon. Lebt in Paris.

www.grisvard.com

Titel
«KlusClassics»: Virtuosen des Barock
Ort
Klus Park Kapelle, Asylstrasse 130,Zürich,-8032
Beginn
2018-05-26
Beschreibung
Die Accademia dell’Arcadia (Sabrina Frey, Fiorenza de Donatis, Marco Frezzato, Philippe Grisvard) spielt Werke des Barok in der Kapelle Klus Park in Zürich.
Preis