Willkommen bei KlusClassics

KlusClassics ist eine Konzertreihe in der Klus Park Kapelle in Zürich-Hirslanden. In diesem intimen Rahmen spielen erstklassige Musiker ein immer wieder überraschendes Programm, oft in ungewöhnlichen Besetzungen.

KlusClassics wird veranstaltet vom Verein SONUS. Die künstlerische Leitung liegt bei Seung-Yeun Huh und Mischa Greull.

KlusClassics wird unterstützt von:
– Stadt Zürich
– Alterszentrum Klus Park
– Zürcher Kantonalbank
– Schweizerische Interpretenstiftung SIS
– Hatt-Bucher-Stiftung

Saison 2017/2018

Zurich Winds

1. Konzert
22. September 2017, 19:00 Uhr

Zurich Winds

Matvey Demin, Flöte
Martin Frutiger, Oboe
Florian Walser, Klarinette
Michael von Schönermark, Fagott
Mischa Greull, Horn

Franz Danzi (1763–1826)
Quintett F-Dur op. 68 Nr. 2

Jacques Ibert (1890–1962)
Trois pièces brèves

Anton Reicha (1770–1836)
Andantes et Adagio pour le cor anlais

August Klughart (1847–1902)
Bläserquintett C-Dur op. 79

Malcolm Arnold (1921–2006)
Three Shanties op. 4 für Bläserquintett

Martin Frutiger

«Ich liebe meine Funktion im Orchester!»
Interview mit dem Oboisten Martin Frutiger

Marcus Niedermeyr Sebastian Wienand

2. Konzert
1. Dezember 2017, 19:00 Uhr

Schubert Winterreise

Marcus Niedermeyr, Bariton
Sebastian Wienand, Hammerflügel

Franz Schubert (1797-1828)
Winterreise op. 89, D 911

Mehr Informationen

Salto Cello

Foto © Sava Hlavacek

3. Konzert
17. März 2018, 19:00 Uhr

SaltoCello

Künstlerische Leitung: Thomas Grossenbacher

Hyazintha Andrej
Korbinian Bubenzer
Paul Handschke
Samuel Niederhauser
Nadja Reich
Silvan Sterki
Charlotte Wieser

Verträumt – verspielt – verrückt

Programm ohne Pause (ca. 80 Minuten)

Richard Wagner (1813–1883)
Vorspiel zum 3. Akt von Tristan für 7 Celli
(Bearbeitung: Werner Thomas-Mifune)

David Philip Hefti (* 1975)
Aus «Ritus», 4 Tanz-Collagen für Cello Solo (2007)
1. Ekstase – 2. Schwebend

David Popper (1843–1913)
Suite op. 16 für 2 Celli
1. Andante grazioso – 2. Gavotte – 3. Scherzo – 4. Largo espressivo – 5. Marcia-Finale

Yannis Kyriakides (* 1969)
«Beatrice and the Nightingale» (2012) für Cello solo

Camille Saint-Saëns (1835–1921)
Cello-Konzert a-moll op. 33 für 4 Celli
(Bearbeitung: Richard Klemm)
Allegro non troppo – Allegretto con moto – Tempo I

David Philip Hefti (* 1975)
Aus «Ritus», 4 Tanz-Collagen für Cello solo (2007)
3. (Ohn)macht – 4. Kreisende Derwische

Richard Wagner (1813–1883)
Walthers Preislied aus «Die Meistersinger von Nürnberg» für 7 Celli
(Bearbeitung: Werner Thomas-Mifune)

 

Mehr Informationen

Accademia dell'Arcadia

4. Konzert
26. Mai 2018, 19:00 Uhr

Virtuosen des Barock

Accademia dell’Arcadia
Sabrina Frey, Blockflöte
Fiorenza de Donatis, Barockvioline
Marco Frezzato, Barockcello
Philippe Grisvard, Cembalo

Georg Philipp Telemann (1681–1767)
Triosonate in a-Moll für Blockflöte, Violine und B.c.

Franceso Maria Veracini (1690–1768)
Sonate in A-Dur op. 2 n°9 für Violine und B.c.

Tarquinio Merula (um 1650)
La Cattarina

Andrea Falconiero (um 1650)
La suave melodia
Tarquinio Merula
La Pighetta La Ciaccona
(Canzoni per strumenti diversi, Napoli e Venezia 1650)

Giuseppe Sammartini (1695–1750)
Sonate in G-Dur für Blockflöte und B.c.

Georg Philipp Telemann (1681–1767)
Sonate in F-Dur für Violine, Violoncello und Cembalo

Antonio Vivaldi (1678–1741)
Sonata XII «La Follia» g-Moll, RV 63 für Blockflöte, Violine und B.c.

Mehr Informationen

AOIDE Trio

5. Konzert
30. Juni 2018, 19:00 Uhr

AOIDE Trio

Klaidi Sahatçi, Violine
Sasha Neustroev, Cello
Seung-Yeun Huh, Klavier

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Geistertrio in D-Dur Opus 70 Nr. 1

Franz Schubert (1797–1828)
Trio in Es-Dur Opus 100 D29

Mehr Informationen